Tanztheater Lysistrate

Willkommen beim Tanztheater Lysistrate

 
 

Die besten Wünsche für 2020

Nach einer stimmungsvollen „For friends“-Vorstellung und einem schönen Fest der Begegnungen vieler Tanzgenerationen genießen wir unsere Feiertage und tanken Kraft für das neue Tanzjahr.
Neue Fotos von „Traumzauberei“ hier.
Wir wünschen allen Freunden, Förderern und Interessierten des Tanzes ein friedliches und gesundes neues Jahr! Wir sagen Danke für spannende Tanzerlebnisse des vergangenen Jahres und freuen uns auf viele neue Projekte 2020!

 
 
 

Mit „Traumzauberei“ in die Vorweihnachtszeit

In der kommenden Woche startet bei Lysistrate die Märchensaison. Am 27. November um 14.00 Uhr hat „Traumzauberei“  in der Aula Premiere.

 
 
 

Intensivproben in Schlossidyll

Die Company der Älteren hat mit einer Woche intensiver Proben die Arbeit an einem neuen Projekt aufgenommen.
„RAus.Weg“ beschäftigt sich mit dem Thema Auswandern. Dabei geht es um das Erforschen der Gründe fürs Fortgehen und der damit verbundenen Träume und Sehnsüchte in Vergangenheit und Gegenwart. Neben der szenischen Arbeit wurde viel an den technischen und improvisatorischen Fähigkeiten der Tänzer*innen gearbeitet.
In der gastfreundlichen idyllische Atmosphäre des Schlosses Dreilützow fand das Ensemble die perfekten Probenbedingungen. Impressionen hier.
Einen Ausblick auf die Premieren des Jahres gibt es in unserem neuesten Trailer:

 
 
 

30 Jahre Montagsdemonstrationen

Anlässlich des 30. Jahrestages der friedlichen Revolution im Herbst 1989 fand im Schweriner Dom eine Festveranstaltung statt. Neben dem Festredner Joachim Gauck hatten wir die Ehre zu diesem Anlass vor nahezu 1000 Besuchern unsere Choreografie „Aufbruch“ zu Musik von Igor Stravinsky zu performen – ein hoch emotionaler Auftritt! Impressionen hier.

Einen Bericht über die Veranstaltungen zum Erinnerungstag zu den Ereignissen vom Herbst 89 findet sich hier https://www.youtube.com/watch?v=-uF9gEcVSug.

 
 
 

Ausstellung „Momente – Fotografie und Tanz“ im Schleswig-Holstein-Haus eröffnet

Am vergangenen Freitag eröffnete in Anwesenheit vieler tanzinteressierter Schweriner*innen die Fotoausstellung „Momente“, die die Arbeit unserer Company in den Mittelpunkt stellt. Die ausdrucksstarken Fotos von Laura Fritsch fanden viel Applaus und machen die Vielfalt unserer Inszenierungen auf eindrucksvolle Weise sichtbar. Die Vernissage, die dem 10. Todestag von Pina Bausch gewidmet war, verzauberte das Publikum mit Tanz (Freda Berthold, Emilie Köhn, Lilli Kannenberg), Text (Peer Cladow) und Musik (Tobija Harders am Cello). Im Anschluss gab es viele interessante Gespräche zwischen Künstler*innen und Zuschauenden.

Die Fotos sind noch bis zum 24. November Dienstag bis Sonntag von 11-18 Uhr im Schleswig-Holstein-Haus zu sehen. Wir freuen uns über möglichst viele Besucher*innen!

 
 
 

← ältere Artikel