Tanztheater Lysistrate

Willkommen beim Tanztheater Lysistrate

 
 

Bis auf weiteres keine Vorstellungen

Nach erfolgreicher Premiere in der vergangenen Woche müssen wir die weiteren Vorstellungen der Produktion „Wirrwarr im Märchenbuch“ auf Grund der aktuellen Situation verschieben. Über neue Termine informieren wir rechtzeitig.

Hier schon einmal einige Impressionen.

 
 
 

Start in die Märchensaison

Wir sind zurück mit dem Märchen zur Vorweihnachtszeit!
Mit einem turbulenten Zusammentreffen vieler bekannter Märchenfiguren gibt es endlich wieder ein Kinderstück bei Lysistrate.“Wirrwarr im Märchenbuch“ hat am 24. November in der Aula des Goethe-Gymnasiums Premiere.
Für die Vorstellungen am 03. und 17. Dezember sind noch Karten vorhanden, Reservierungen unter erforderlich!
Es gelten die aktuelle Hygiene-Regeln zum Zeitpunkt der Vorstellungen.

 
 
 

Nach zwei Jahren Zwangspause kehrt das Tanztheater Lysistrate zu Intensivproben ins Schloss Dreilützow zurück

Endlich war es wieder so weit – die Tänzerinnen der Company konnten mit zwei Gruppen für jeweils eine Woche im Schloss Dreilützow an ihren neuen Inszenierungen proben.
Anfang September startete die Company der Älteren 1 unmittelbar nach ihrer Premiere „Stückwerk“ mit der Arbeit an den „Medea-Variationen“. Im romantischen Umfeld des Schlosses wurde in Texten von Euripides und Christa Wolf gelesen und umfangreiches Bewegungsmaterial generiert.
In der vergangenen Woche probte dann die Gruppe 2 parallel an drei Projekten. Neu starteten die Tänzerinnen in ihre Produktion „Linien“. In diesem abstrakten Tanzstück soll das Zusammenspiel von Bewegung, Raum und Musik thematisiert werden. In Vorbereitung ist auch das diesjährige Weihnachtsmärchen, ein amüsantes Medley mit bekannten Figuren.
„Die Welt der Anne Frank“ sollte bereits im vergangenen Jahr auf die Bühne gebracht werden, aus bekannten Gründen gab es einen Film. Da das Thema dem Ensemble nach wie vor sehr wichtig ist, arbeitet es an einer Wiederaufnahme. Im Januar zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, soll die Bühnenfassung des Tanzstücks seine analoge Premiere haben.
Das herrliche Wetter ermöglichte beiden Teams viel Recherche-Arbeit Openair im Park.

 
 
 

Premiere auch im Livestream

Für alle, die zur Premiere von „Stückwerk“ nicht vor Ort sein können, gibt es die Möglichkeit unter diesem Link die Vorstellung zu verfolgen:

https://youtu.be/7tSnKVYQNxw

Wir wünschen viel Vergnügen!

 
 
 

Erste Premiere im Jubiläumsjahr

Am 4. September 2021 hat die aktuelle Produktion „Stückwerk“ Premiere.
Zu Beginn der letzten Spielzeit gestartet, musste die Probenarbeit mehrfach in den virtuellen Raum verlegt werden. Das Projekt über starke Frauenpersönlichkeiten wurde als Filmprojekt weitergeführt. Die Ergebnisse werden demnächst hier zu sehen sein.
Nun ist es aber soweit – aus dem erarbeiteten Bewegungsmaterial hat die Company einen Tanzabend zusammengestellt, der jeweils um 17.00 und 19.30 Uhr endlich wieder auf unserer Bühne zu sehen sein wird.

Karten können unter  reserviert werden.
Es gelten die zu diesem Zeitpunkt gültigen Hygienemaßnahmen.

 
 
 

← ältere Artikel